Alle Meldungen

Endspurt zum Virtuellen Gemeindetag am 23. Mai

Nach einigen Vorbereitungen steht nun das Programm für den virtuellen Gemeindetag am 23. Mai. Zunächst war um Anmeldung gebeten worden, um die erwarteten Teilnehmerzahlen etwa abschätzen zu können. Nun werden die Zugangsdaten aber auch über Mennonews veröffentlicht, um allen Interessierten

Gottesdienstfeiern in vielerlei Gestalt – wer nicht singen kann, der summt halt

Mittlerweile ist es in allen Bundesländern wieder möglich, unter Auflagen Gottesdienste in Kirchen und Gemeindehäusern zu feiern. Viele Gemeinden haben dazu eigene Schutzkonzepte erarbeitet, immer mit den örtlichen Begebenheiten, den Möglichkeiten und den jeweiligen Bestimmungen im Blick. Aufgrund der Abstandsregelungen

Jugendwerke hoffen auf Freizeitsommer

Im Mai gab es das erste Online-Freizeitvorbereitungstreffen für die Freizeiten des Jugendwerks Süddeutscher Mennonitengemeinden (juwe). Noch ist die Hoffnung groß, dass bis zum Beginn der Sommerferien im Süden Freizeiten auf die eine oder andere Weise wieder möglich sind. Im neuesten

Online Vernissage – Mennoniten in der DDR

Eigentlich hatte Bernhard Thiessen geplant, beim Gemeindetag auf dem Weierhof Besucher durch die Ausstellung „Mennoniten in der DDR“ zu führen. Nun soll es im Rahmen des virtuellen Gemeindetags am 23. Mai zumindest eine „Online Vernissage“ geben. In einem Interview und

Gottesdienste unter Auflagen

In mehreren Bundesländern sind Gottesdienste ab Anfang Mai wieder unter strengen Auflagen möglich. Die Auflagen sehen Konzepte für Gesundheits- und Infektionsschutz vor und verlangen nach einer Nachvollziehbarkeit von Kontaktketten. Der Bund Freier evangelischer Gemeinden stellt seinen Gemeinden Vorlagen für solche

Friedensgrüße überwinden Grenzen 75 Jahre nach Kriegsende

Zwei mennonitische Pastoren aus Deutschland und den Niederlanden haben einander und den jeweiligen Gemeinden Friedensgrüße per Video übermittelt. Am vierten Mai war in den Niederlanden ein Feiertag: “Dodenherdenking”, das Gedenken an die Toten des 2. Weltkriegs. Um 20.00 Uhr herrschte

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an den 75. Jahrestag des Kriegsendes

BERLIN – Das bundesweite Gedenken aus Anlass des 75. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkriegs und der Befreiung vom Nationalsozialismus wird am Freitag, den 8. Mai 2020 um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Berliner Dom eröffnet. Das Erste

In Verantwortung füreinander gottesdienstliches Leben gestalten

ACK-Vorsitzender_Miron

Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), Erzpriester Miron, sagte im Blick auf die Gespräche in Bund und Ländern über Bedingungen und Auflagen für Gottesdienste und kirchliches Gemeindeleben: „Ich bin dankbar dafür, dass in den Gesprächen von Bund