Bücher

Von Abendmahl bis Zwingli – Mennonitisches Lexikon wird gedruckt

WEIERHOF – In langjährigen Vorarbeiten wurde die Revision des Mennonitischen Lexikons zunächst ins Internet gestellt (www.mennlex.de). Jetzt wird sie auch in überarbeiteter und neu gegliederter Buchform zur Subskription in drei Teilbänden (Hardcover, ca. 500 Seiten pro Band) für insgesamt 75

Täufer – von der Reformation ins 21. Jahrhundert

500 Jahre Täufer – das sind 500 Jahre, in denen die täuferischen Gemeinden und ihre Nachfahren immer wieder mit neuen Rahmenbedingungen und Herausforderungen konfrontiert waren. Stets aufs Neue mussten sie ihre Rolle in der Gesellschaft finden und ihr Selbstverständnis überprüfen.

Bienenberg bietet Online-Kurs zur “Selbstführung”

BIENENBERG – Bereits für den 9. Juni und die darauffolgenden Dienstage wird vom Bienenberg ein neuer Online-Kurs für Interessierte angeboten. Als Grundlage für den Kurs dient das neue Buch von Frieder Boller «Selbstführung in stürmischen Zeiten». Dieser Kurs und das

15 Jahre Neufeld Verlag

CUXHAVEN – Der Neufeld Verlag feiert dieses Jahr sein 15-jähriges Bestehen. 2004 in Regensburg gegründet, hat der Verlag seinen Sitz inzwischen in Cuxhaven an der Nordseeküste. Unter dem Verlagsmotto „Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!“

Gerechten Frieden predigen

HAMBURG – Vor kurzem erschien das neue Buch von Fernando Enns „Gerechten Frieden predigen – … und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.“ Fernando Enns gelingt es in seinen Predigten, die Tiefe der biblischen Texte intensiv auszuleuchten und

Umwege zwischen Kanzel und Katheder

GÖTTINGEN – Bei Vandenhoeck und Ruprecht erschien im Juli 2018 ein autobiographisches Werk des mennonitischen Theologen und Historikers Hans-Jürgen Goertz. Mit den Autobiographischen Fragmenten zeichnet Hans-Jürgen Goertz den Weg nach, den er als Theologe und Historiker gegangen ist: vom Studium

Mennoniten in der NS-Zeit

WEIERHOF – Im April 2017 bringt der Mennonitische Geschichtsverein den neuen Band “Mennoniten in der NS-Zeit – Stimmen, Lebenssituationen, Erfahrungen” heraus. Marion Kobelt-Groch und Astrid von Schlachta wollen eine vertiefte Annäherung an und einen neuen Einstieg in die Geschichte der

Die Bedeutung der lutherisch-mennonitischen Versöhnung

“Heilung der Erinnerungen” – Gerade ist die Neuauflage der Texte der Internationalen lutherisch-mennonitischen Studienkommission (Mennonitische Weltkonferenz und Lutherischer Weltbund) in der deutschen Fassung erschienen. Das Neue daran sind wichtige Ergänzungen, wie z.B. von der Versöhnungsfeier in Stuttgart 2010, der Schlussbereicht