Deutschland

Familiengeschichte David Möllingers

Einmal monatlich bietet der Mennonitische Geschichtsverein Zoom-Abemde zur Familienforschung. Am Montag, dem 04.04.2022 schloss Iris Merkel, Gästeführerin in Monsheim, an den Vortrag von Elisabeth Kludas vom 06.12.2021 über den Agrarreformer David Möllinger mit einem lebendigen und detailreichen Vortrag darüber an,

Raus aus der fossilen Abhängigkeit

BAMMENTAL – Das Deutsche Mennonitische Friedenskomitee und die Mennonitische Arbeitsgruppe zur Bewahrung der Schöpfung (MABS) rufen anlässlich des Krieges in der Ukraine dazu auf, weniger Gas und Öl zu verbrauchen und sich so aus der fossilen Abhängigkeit zu lösen,dazu haben

Frieden schaffen ohne Waffen?

HAMBURG – Am Freitag, 01.04.2022, fand zum Thema „Frieden schaffen ohne Waffen? Christliche Friedensethik auf den Prüfstand angesichts des Krieges in der Ukraine“ ein Diskussionsabend statt, organisiert von der Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen (ATF) an der Uni Hamburg. Mit den

„Konsequent leben“ beim Digitalen Donnerstag

Im April 2022 gibt es beim Digitalen Donnerstag der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden vier Vorträge zum aktuellen Jahresthema im Täufergedenken „gewagt! konsequent leben“ Hier die Themen und Referent*innen vom April: -7. April: Ziviler Ungehorsam (Erich Geldbach) -14. April: Der Pankower Friedenskreis

Familiengeschichte vom Messerschwanderhof

Am Montag, dem 07.03.2022 berichtete Sibylla Hege-Bettac, frühere Schriftführerin des Mennonitischen Geschichtsvereins, aus ihren umfangreichen Forschungen über die Geschichte des Messerschwanderhofes, die Mennonitenfamilie Rubel und über ihre eigenen Verbindungen zum Messerschwanderhof. Eigentlich war Gary Waltner zu einem anderen Thema vorgesehen,

„Könnten wir doch hören…“ – Eine Stimme aus den Friedenskirchen

„Wir sind Zeug*innen eines Krieges in Europa! Und wir verurteilen das Bombardieren von Städten und das Töten von Menschen. Niemand hat das Recht dazu. Das Leben – jedes Menschen – ist heilig. Es gibt keine Rechtfertigung dafür.“ – so beginnt

Weltweite Gebetskette rund um den Freitag, 4. März 2022

Wie im letzten Jahr trotzen die engagierten Weltgebetstags-Gruppen vor Ort den Widrigkeiten der Corona-Pandemie und entwickeln kreative Ideen, um gesund und sicher miteinander zu beten. Am Weltgebetstag wird auch für die Ukraine und alle, die unter Krieg und Gewalt leiden

Mennonitischer Gemeindetag 2023 in Neuwied

Seit 1981 lädt die Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland  K.d.ö.R. (AMG)* alle drei Jahre zu einem deutschlandweiten Gemeindetag ein. Nach Enkenbach-Alsenborn (2011), Krefeld (2014) und Regensburg (2017) (und dem Digitalen Gemeindetag 2020) ergeht die Einladung zum 15. Mennonitischen Gemeindetag vom