In einer zunehmend komplexen Welt, in der Stress und Herausforderungen allgegenwärtig sind, wird die Suche nach einem gelassenen Umgang mit dem Leben zu einem zentralen Anliegen. Diesem Bedürfnis begegnet die Veranstaltung „Wolkig, aber heiter – von der Kunst gut zu leben“, die am 23. und 24. Februar 2024 in der Jugendherberge Speyer stattfinden wird.

Geleitet von den Sozialpädagoginnen und Trainerinnen für Biografiearbeit, Ilse Blendin und Christine Gortner, zielt die Veranstaltung darauf ab, Frauen aus allen Altersgruppen dabei zu unterstützen, ein tiefgreifendes Verständnis für ein erfülltes Leben zu entwickeln. Die Biografiearbeit dient als Schlüsselwerkzeug, um die Vergangenheit zu reflektieren, gegenwärtige Erfahrungen zu verstehen und zukünftige Perspektiven zu entwickeln.

Die Teilnehmerinnen werden angeleitet, sich mit wesentlichen Fragen auseinanderzusetzen: Was macht mich zufrieden? Wie finde ich Glück und Sinn in meinem Leben? Und wie bewahre ich ein heiteres Gemüt angesichts der heutigen Herausforderungen und Krisen? Ziel ist es, nicht nur oberflächliches Glück, sondern auch Sinn, gute Beziehungen und Selbstverwirklichung zu erleben.

Interessierte können sich bei Julia Stork unter der E-Mail julia.stork@evkirchepfalz.de oder telefonisch unter 0631 3642-232 anmelden. Veranstaltet wird das Seminar von der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft in Kaiserslautern.

Flyer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.