Astrid von Schlachta bietet im Mai eine Online-Vortragsreihe über Zoom an, die sich mit der Geschichte und den Kernthemen der Täufer beschäftigt. Die Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit der Mennonitischen Forschungsstelle und der Universität Hamburg und ihrer Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen durchgeführt wird, findet an vier Dienstagabenden zwischen dem 7. und 28. Mai 2024 jeweils von 18:30 bis 20:00 Uhr statt.

Die Reihe „Täufergeschichte – vierfach betrachtet“ widmet sich dem 500-jährigen Jubiläum der Täuferbewegung, das 2025 begangen wird. Jeder Abend behandelt ein zentrales Thema der Bewegung: Taufe (7. Mai), Gewaltfreiheit (14. Mai), Gemeinde (21. Mai) und die eschatologische Frage „Das Ende ist nah?“ (28. Mai). Die Teilnehmenden sind eingeladen, sich aktiv mit Fragen und Diskussionsbeiträgen zu beteiligen, um ein tieferes Verständnis der historischen und aktuellen Bedeutung der Täufer zu erlangen.

Weitere Informationen und Anmeldedetails können Interessierte per E-Mail bei astrid.von-Schlachta@posteo.de erfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.