Fünf Sprachbilder der Erlösung

Wilhelm Unger wird an den vier Januar-Terminen des „Digitalen Donnerstag“ der AMG über die „Fünf Sprachbilder der Erlösung“ Vorträge mit Gespräch anbieten.

Es handelt sich um fünf im Neuen Testament verwendete Verstehensansätze, was mit Erlösung, mit Sünde und weiterem gemeint ist. Es geht um (1) Schuld und Vergebung; (2) Sieg im kosmischen Kampf gegen das Böse; (3) Schamverletzung und Rehabilitierung in der Familie Gottes; (4) Befreiung von Sklaverei; (5) Das Sühneopfer.

Woher kommen diese Sprachbilder? Warum gebraucht das NT so viele und so verschiedene? Was sind ihre gemeinsamen Aussagen? Wo stehe sie in einer Spannung zueinander? Und natürlich: Was hat das mit mir und der Gemeinde zu tun?

Infos und Einwahldaten zum Digitalen Donnerstag der AMG unter https://www.mennoniten.de/digitaler-donnerstag/

Im Januar wieder jeden Donnerstag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.