Die Theologischen Studientage der AMG widmen sich in diesem Jahr dem Thema „Trauma“. Vom 6. bis 10. Oktober 2024 findet die Veranstaltung in der Evangelischen Tagungsstätte Hofgeismar statt.

Der ursprünglich medizinische Begriff „Trauma“ wird inzwischen auch verwendet, wenn ein Ereignis als spürbar belastend und schlimm wahrgenommen wird. In jüngster Zeit hat die Traumatheorie auch in der Theologie an Bedeutung gewonnen. Zwar kennt die Bibel den Begriff „Trauma“ nicht, doch sie spricht offen über traumatische Erfahrungen, die von Leid und Gewalt zeugen und Auswirkungen auf Körper, Seele, Psyche sowie Kultur und nachfolgende Generationen haben. Ziel der Studientage ist es, Mut zu machen, in die Traumaarbeit zu investieren – sowohl persönlich als auch innerhalb der Gemeinde und der Gesellschaft.

Religionspädagogin Kristina Augst wird die Teilnehmenden in das Thema einführen und Schritte einer traumgerechten Seelsorge aufzeigen. Die Theologin Luzia Sutter Rehmann von der Universität Basel wird die Evangelien als Traumaliteratur beleuchten. Weitere Referenten wie der Theologe und Sozialethiker Marcus Weiand und Pastor Benjamin Isaak-Krauß werden erläutern, wie sich Traumata auf Gruppen innerhalb der Gesellschaft auswirken und wie die Endlosspirale von Gewalt durchbrochen werden kann.

Das Programm umfasst Bibelarbeiten, Workshops, einen Predigt-Slam sowie einen Gottesdienst. Unter anderem werden Angelica Boldt (Epigenetikerin), Andrea Lange (Therapeutin, Theologin), Claudia Stangl (Psychologische Beraterin), Rianna Isaak-Krauß (Pastorin) und Wolfgang Krauß (Theologe) die Teilnehmenden anleiten.

Die Veranstaltung beginnt am 6. Oktober und endet am 10. Oktober. Die Teilnahmegebühr beträgt 380,- € für ein Einzelzimmer und 356,- € für ein Doppelzimmer. Anmeldungen sind bis zum 24. August 2024 über das Anmelde-Formular auf der Website https://www.mennoniten.de/studientage-24/ möglich.

(Quilt und Foto: Susanne Fellmann-Horsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.