Neue Mitarbeitende im Friedenshaus Ludwigshafen

Anfang Oktober war es endlich soweit und alle Formalitäten waren erledigt und die Genehmigungen lagen endlich vor und so konnten Marilse und Hermann Stahl als neue Koordinatoren im Friedenshaus Ludwigshafen ihre Arbeit beginnen. Sie wurden von Wolfgang Seibel im Namen der ASM (Arbeitsgemeinsschaft Südwestdt. Mennonitengemeinden), die Arbeitgeber und Projektträger vom Friedenshaus ist, im Rahmen eines Gottesdienstes begrüßt und für ihre neue Aufgabe eingeführt und gesegnet.

Auch von der Mennonitengemeinde Ludwigshafen wurden Marilse und Hermann herzlich willkommen geheißen. Die Arbeit vom Friedenshaus findet in den Räumen der MG Ludwigshafen statt und Stahls wohnen im Haus der Mennonitengemeinde.

Der Neubeginn der Sprach- und Konversationskurse geschah natürlich unter der Beachtung der aktuellen Hygienevorschriften. Und so war es überaus erfreulich, dass sowohl viele „alte“ TeilnehmerInnen aus der Zeit vor Lockdown und digitalem Unterricht, als auch etliche neue InteressentInnen bei den ersten Kursen dabei waren.

So wächst die berechtigte Hoffnung, dass Neustart der Arbeit gelingt und dass dann auch in einigen Wochen die interaktiven Angebote (Spieleabend, Potluck, Gesprächsrunden, u.a.m.) wieder angeboten werden können.

Rückfragen und Möglichkeiten zur Mitarbeit unter https://www.friedenshausludwigshafen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.