Das Mennonitische Friedenszentrum Berlin “expandiert”

BERLIN – Die Wochenarbeitszeit der Leiterin des Mennonitischen Friedenszentrums Berlin (MFB) Martina Basso wird ab September von bisher 40 % auf dann 65 % erhöht. Damit möchte sich das MFB neuen Projekten zuwenden, wie im neusten Infobrief des MFB zu lesen ist.

Neben der “Friedenserklärung” die derzeit in den VDM-Gemeinden bearbeitet wird, nimmt sich das MFB dem Feld der “Gewaltprävention als Friedensarbeit” an. Zusammen mit einer speziell ausgebildeten Mädchentrainerin wird Martina Basso voraussichtlich ab Herbst Kurse in “Selbstbehauptung für Mädchen” in den Schulen des Viertels Neukölln anbieten.

Im Infobrief wird darüber einiges berichtet. Auch vom Friedensgutachten 2009, dem Stand von DMFK und MFB beim Kirchentag und von dem Besuch des ehemaligen CPT-Direktors ist zu lesen.

Hingewiesen wird auf die erste gemeinsame Tagung von DMFK und MFB vom 20. bis 22.11.2009 auf dem Thomashof bei Karlsruhe unter dem Thema  “Frieden bestreiten? Wege hin zu einer Kultur des Friedens in unseren Gemeinden”

Der Infobrief lässt sich auf der Website des MFB herunterladen.