Wiederaufbauhilfe für abgebrannte Schreinerei

BOLANDEN – Einige Mitglieder der Mennonitengemeinde Weierhof und Verwandte organisieren eine Spendenaktion für die Familie Rehan. Am 13.01.22 brannte die Schreinerei Rehan in Bolanden komplett ab. Nur der Lagerraum blieb erhalten – für die Brüder Andreas und Peter sowie Mitarbeiter und ihre Familien ein unbeschreiblicher Verlust und eine Bedrohung der Existenzgrundlage. Mit der Spendenaktion soll zur Wiederaufbauhilfe für die Schreinerei Rehan beigetragen werden.

In den Gemeindebriefen der Mennonitengemeinde wurde in den letzten Jahren mehrfach über das soziale Engagement der Rehans, unter anderem in Rumänien berichtet. Die Familie hatte zwei Jahre in Rumänien gelebt, um in Tureac sozial schwache Familien zu begleiten und mit dem Aufbau einer kleinen Schreinerei dort Arbeitsplätze zu schaffen. Seit sie zurück in Bolanden sind, bleiben sie mit den Menschen dort in Kontakt und haben als Hilfsprojekt schon für mehrere bedürftige Familien kleine Holzhäuser gebaut. Dabei setzen sich die freiwilligen Bautrupps vielfach aus Mitarbeitern der Schreinerei, Freunden und Rumänen vor Ort zusammen.

Nun benötigen die Helfer selbst Unterstützung. Bis eventuelle Versicherungsleistungen für die Brandschäden greifen, wird viel Zeit vergehen, in der dringend Hilfe vonnöten ist. Weitere Informationen über die Spendenaktion haben Heike Geist-Gallé (heikegeist at gmail.com) und Walter Kettemann. Online kann man helfen über die Website https://gofund.me/60b2fc2e

Über den Brand berichtete zum Beispiel der SWR: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/bolanden-grossbrand-in-schreinerei-100.html