Andacht zum Erderschöpfungstag am 3. Mai

Die Menschheit verbraucht mehr natürliche Ressourcen, als die Erde erneuern kann. Jahr für Jahr verschiebt sich der »Erderschöpfungstag« (»Earth Overshoot Day«) bzw. »Erdüberlastungstag« – weltweit gerechnet – nach vorne. Während er in den 1970er-Jahren noch im November lag, ist er bis 2020 in den Sommer vorgerückt. Dieses Jahr wurde der Erderschöpfungstag für Deutschland auf Anfang Mai berechnet.

Zu diesem Anlass möchte die Mennonitischer Arbeitsgruppe zur Bewahrung der Schöpfung (MABS) eine liturgische Andacht durchführen, in der die Überlastung unserer Erde und ihre Ausbeutung und Zerstörung beklagt wird.

Die Andacht findet am Montag am 3. Mai um 19:30 Uhr über Zoom statt. Teilnahme möglich unter diesem Link: https://us02web.zoom.us/j/81537097907?pwd=aWF6YnJEZ3dDdWRVRExjQkhta0dNZz09

2 Kommentare zu Andacht zum Erderschöpfungstag am 3. Mai

  1. Das Passwort ist kleingeschrieben. Also: mennos
    Oder einfach den Link kopieren.
    Wir freuen uns auf euch!

  2. Lenemarie Funck-Späth sagt:

    MIch hat der Stil, die Gefühle und Texte zusammen zu bringen, sehr
    beeindruckt. Auch die Musik war wohltuend.
    Gerne hätte ich den Text der Litanei.
    Lenemarie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.