Drei Angebote zur Fastenzeit

Die Wochen vor Ostern sind eine Zeit des Nachdenkens und auch als Fastenzeit bekannt. Christen leben auf das Osterfest hin, auf unterschiedliche Weise. Hier der Hinweis auf eine Video-Botschaft und Angebote der Jugendwerke.

Fernando Enns, stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden und Professor in Amsterdam und Hamburg hat eine Video-Andacht zum Beginn der Fastenzeit aufgenommen. In englischer Sprache mit niederländischen Untertiteln:

Weitere Andachten vom Doopsgezind Seminarium sollen wöchentlich folgen.

MJN lädt ein zum Mennotreff im Netz vom 5. bis 7. März

Es ist Fastenzeit – dieses Jahr eine ganz besondere. In dieser Zeit überlegen die Menschen meistens, auf was sie verzichten können: Schokolade, Handy oder Fleisch sind klassische Beispiele. Aber dieses Jahr ist alles anders, denn im Prinzip verzichten wir jetzt schon 12 Monate auf uns wichtige Dinge. Muss man sich da dieses Jahr wirklich auch noch „Fastenziele“ setzen?

Beim MennoTreff der Mennonitischen Jugend Norddeutschland (MJN) vom 5. bis 7. März möchten wir auf das schauen, worauf es in der Fastenzeit eigentlich ankommt, nämlich auf die Vorbereitung einer Begegnung mit Gott. Und dafür suchen wir Antworten auf die Fragen, wie man Gott eigentlich gegenübertritt, spürt, dass er uns erwartet und begleitet. Komm in den Zoom und finde es für dich heraus! Infos bei gustav@mjn-mennoniten.de

juwe bietet Material für „Fastenzeit zuhause“

Das Jugendwerk Süddeutscher Mennonitengemeinden e.V. (juwe) stellt auf seiner Homepage das Heft „Fastenzeit zuhause – Eine Anleitung für Familien, Hauskreise und andere Gruppen für 2021“ kostenlos zum Download zur Verfügung. Es beinhaltet Anregungen wie Spiele, Bibeltexte, Gebete, Beobachtungsaufgaben, gemeinsames Essen, das Säen von Samen und weitere kreative Impulse, um die Fastenzeit als WG, Familie, Hauskreis oder Einzelperson bewusst zu gestalten.

Das Heft steht zum Download unter https://www.juwe-mennoniten.de/abenteuer-fastenzeit-zuhause/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.