Gespannt und voller Vorfreude

Gespannt und voller Vorfreude, so wirkten die Teilnehmenden einer kleinen Testrunde am Mittwoch, für die Diskussion zu „Gemeinde neu gedacht“, die am Samstag 23. Mai im Rahmen des „Virtuellen Gemeindetags“ stattfinden wird. Davor wird es eine Bibelarbeit mit Lutz Heidebrecht geben, einen Vortrag mit Diskussion zum Thema „Wirtschaften neu gedacht“ mit Nico Paech und einen Workshop zur Täufergeschichte mit Astrid von Schlachta, Andrea Strübing und Andreas Liese.

Ab 19 Uhr findet der gemeinsame Gottesdienst über den YouTube-Kanal der Hamburger Mennonitengemeinde statt. „Alles neu? Alles wie vorher?“. Im Gottesdienst soll auch gemeinsam Abendmahl gefeiert werden. Die Teilnehmenden sind eingeladen, Bot und Wein oder Saft bereitzustellen. Die Liste der Lieder (aus dem mennonitischen Gesangbuch) und Informationen zur Kollekte finden sich unter https://gemeindetag.mennoniten.de/1900-uhr-gottesdienst-mit-abendmahl/

Der Abend klingt dann aus mit einer Online-Vernissage zur Geschichte der Mennoniten in der DDR. (siehe Bericht).

Eine Anmeldung zum virtuellen Gemeindetag ist nicht mehr nötig, es langt jeweils der Link zu Zoom und der zum YouTube-Kanal. Am Freitag 22. Mai findet für alle, die sich technisch noch etwas unsicher sind, um 17:00 Uhr ein „Zoom-Training“ statt. Der Link für das Training ist der gleiche wie für den Virtuellen Gemeindetag am darauffolgenden Tag: https://us02web.zoom.us/j/5537409634?pwd=N3I1a055WHo0Q280N2gxYmxtQ0tvUT09

Außerdem haben Hannah Rosenfeld, Astrid von Schlachta und Benjamin Isaak-Krauß in einem kurzen Video ein paar Fragen zum Ablauf und der Idee des Virtuellen Gemeindetags beantwortet. Zum Beispiel zur Interaktion und zum gemeinsamen Abendmahl. Das findet sich unter: https://www.youtube.com/watch?v=WxtpCDiHEIg

Kleine Einführung zum Virtuellen Gemeindetag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.