Herausforderungen für die Jugendarbeit

KARLSRUHE – Während in den nächsten Wochen erst einmal alle Kinder und Jugendlichen zuhause sitzen, beginnt im Jugendwerk Süddeutscher Mennonitengemeinden (juwe) in diesen Tagen die heiße Phase der Freizeitvorbereitungen. Sie stellt das juwe-Team, das momentan im Home-Office weiterarbeitet, vor einige Herausforderungen.

Von juwe-Seite heißt es “Wir bleiben erst einmal hoffnungsvoll und planen unseren Freizeitsommer fleißig weiter. Auf einigen Freizeiten gibt es noch Plätze und wir freuen uns auch weiterhin über eure Anmeldungen für unsere Sommerfreizeiten!”

Freizeitvorbereitungen Online
Der für vergangenes Wochenende geplante Grundkurs musste ausfallen. Das jährliche  “Allgemeine Freizeitvorbereitungstreffen” vom 8 bis 10. Mai kann dieses Jahr auch nicht wie geplant stattfinden, aber das juwe-Team arbeitet an einer Online-Lösung und schreibt:

“Wir laden alle Freizeit-Mitis am 9. Mai zu einem ganztägigen Online-Vorbereitungstreffen ein. Gerade sind wir noch mitten in den Planungen, aber so viel lässt sich schon sagen: Es wird einzigartig und wir freuen uns”

Weitere Informationen finden sich unter https://juwe-mennoniten.de/informationen-zur-aktuellen-situation

Jugendtreffen beim Gemeindetag noch offen
Ob das für Ende Mai geplante Gesamtdeutsche mennonitische Jugendtreffen “Mennoconnect” im Rahmen des Mennonitischen Gemeindetags auf dem Weierhof stattfinden kann, ist noch unklar. Das Gemeindetags-Team zeigte sich zuletzt noch hoffnungsvoll, will aber in der nächsten Woche über den Stand der Dinge beraten. Sobald da etwas mehr Klarheit herrscht, gibt es sicher eine weitere Meldung.

Das Anmeldeformular ist nach wie vor freigeschaltet unter https://gemeindetag.mennoniten.https://gemeindetag.mennoniten.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.