Jetzt noch zur MERK 2018 anmelden!

Da die Online-Anmeldung zur MERK in den letzten Wochen nicht immer optimal funktioniert hat, verlängern die Organisatoren die Vorzugstarifzeit für die Registrierung bei der MERK. Der Vorzugspreis wird bis zum 31. März verlängert. Es wird empfohlen, sich über das Online-Formular zu registrieren, das eine fehlerfreie Übertragung gewährleistet, es ist aber auch eine Anmeldung auf Papier möglich. ( Download unter https://cme2018.com/de/anmeldung/ )

Alle europäischen mennonitischen Hilfswerke arbeiten mit MCC zusammen, um eine umfangreiche Sammlung zu erstellen. Jedes Land organisiert Sammlungen von Decken, Socken und Spenden. Vor Ort wird es möglich sein, bei der Herstellung von Schulzeug- und Hygiene-Kits für Flüchtlinge mitzumachen. Vor Ort wird es Container geben, um das gesamte Material aufzunehmen.

Chöre aus den Kirchen Frankreichs, Deutschlands, der Niederlande und der Schweiz wurden gebeten, das gleiche Repertoire von vier Liedern für den Gottesdienst am Sonntagmorgen zu erarbeiten. Proben werden lokal organisiert, aber der Chor bleibt offen für alle, die es wünschen. Es sind noch Proben am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen vor dem Gottesdienst geplant. Kontaktieren Sie Denis Peterschmitt, um die Partituren zu erhalten (denispeterschmitt@joie-et-vie.com).

Programm für alle Altersgruppen. Neben dem Kinderprogramm und dem für Erwachsene gibt es auch ein spezielles Programm bei der MERK für die 13-15-Jährigen, ein „Teenager Anabaptist Camp“ organisiert von der schweizer Konferenz. Bald gibt es mehr dazu.

Am Freitag- und Samstagnachmittag werden von den Jugendlichen mehrere Fußball-, Volleyball- und Basketballturniere organisiert. Ganz zu schweigen vom Flashmob, der am Samstagnachmittag in den Straßen von Montbéliard geplant ist … Diese Turniere sind für alle Interessierten offen!

Das Geschichtskolloquium wird am Samstagnachmittag die Beiträge von sechs Referenten auf Französisch und auf Deutsch zusammenführen. Die Themen behandeln die Geschichte der Täufer im Pays de Montbéliard und im Elsass, die Auslegung der Bibel und die Ablehnung des Krieges. Am Freitagnachmittag stellen zwei Vorträge und Führungen die Geschichte der Mennoniten in Russland vor.

Weitere Informationen und Anmeldung unter https://cme2018.com/de/