Friedhelm Janzen wird neuer Referent für Seniorenarbeit

HAMBURG – Menndia wird ab 1. September Friedhelm Janzen als Referent für Seniorenarbeit im Gebiet der VDM-Gemeinden anstellen. In der zunächst auf 3 Jahre befristeten Anstellung soll er den Auf- und Ausbau der Seniorenarbeit in den VDM-Gemeinden anstoßen, unterstützen und koordinieren.

Friedhelm Janzen aus der Gemeinde Hannover ist 37 Jahre alt, studierte Sozialpädagogik und war in den letzten Jahren als Regionalkoordinator des Instituts für Auslandsbeziehungen in Polen und Tschechien tätig, wo er in Zusammenarbeit mit der dort lebenden deutschen Minderheit Kultur- und Bildungsprojekte koordinierte.

Menndia steht für Mennonitische Diakonie. Nachdem der Mennonitische Heimeverein seine beiden Heime an größere Träger abgegeben hat, benannte sich der Verein 2004 im Zuge einer Neuausrichtung in „Menndia“ um. Der Fokus des Vereins liegt auf gemeindlicher Arbeit mit Älteren.