Differenzierter Blick auf die Gattung Lobpreis

BIENENBERG – Seit Jahren schon setzt man sich auf dem Bienenberg kritisch-konstruktiv mit dem Lobpreis-Phänomen auseinander. Kürzlich gab es Interview der SRF Sendung „Perspektiven“ mit Dennis Thielmann: „Ich glaube es ist Zeit, die Musik im Gottesdienst theologisch und musikalisch wieder offener und breiter zu denken, als es der Mainstream-Worship macht, und alternative Ansätze zu suchen“.

Der SRF beschreibt die 25-minütige Rundfunksendung wie folgt:
„Der mennonitische Theologe und Musiker Dennis Thielmann hat einen differenzierten Blick auf die die Gattung Lobpreis. Er schreibt selbst Lobpreislieder. Die unterscheiden sich in Gottesbild und Glaubenshaltung aber von Superhits wie «für den König», das 1,8 Millionen mal angeklickt wurde. Warum Thielmann mit Gottesmetaphern wie «König mit Schwert» auch seine Mühe hat, erzählt er in Perspektiven und greift dabei grad selbst in die Tasten zum Lobpreis Gottes. Wir besuchen ihn an seiner Fachstelle für Theologie und Musik im Bildungszentrum Bienenberg bei Liestal.“

Nachzuhören unter https://www.srf.ch/audio/perspektiven/lobpreis-fuer-millionen?id=11986217

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.