Lutheraner laden Mennoniten ein, in Stuttgart Versöhnung zu feiern

stuttgart-logoSTUTTGART – Vom 20. bis 27. Juli 2010 ist die Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes zu Gast in Deutschland. 418 Delegierte aus 140 Kirchen werden in Stuttgart unter dem Motto „Unser tägliches Brot gib uns heute“ zusammen kommen und über die Geschicke des LWB beraten. Veranstaltungsort ist das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle in Stuttgart. In diesem Rahmen wird es am Donnerstag, dem 22. Juli zum Abschluss des lutherisch-mennonitischen Dialogs zwischen der Mennonitischen Weltkonferenz und dem Lutherischen Weltbund zu einem offiziellen Akt kommen, dazu sind mennonitische Gäste aus den Gemeinden herzlich willkommen!

Der Erzbischof von Canterbury wird morgens auf das Thema eingehen und nachmittags wird zwischen 16.30 bis 18.00 der Versammlung die Erklärung zur Beschlussfassung vorgelegt. Die Erklärung basiert auf der Arbeit der Internationalen lutherisch-mennonitischen Studienkommission, die von 2005 bis 2009 tagte. Der Bericht dieser Kommission mit dem Titel „Heilung der Erinnerungen, Versöhnung in Christus“ wird in Stuttgart veröffentlicht werden. In der BRÜCKE 4/2010 wird ein Interview mit Rainer Burkart stehen, der Co-Vorsitzender der Studienkommission war.

Am 22. Juli ist um 18 Uhr ein 40-minütiger Buß-Gottesdienst angesetzt. Teilnehmen werden von mennonitischer Seite je Kontinent ein/e Vertreter/in: Danisa Ndlovu (Afrika, MWK Präsident), Janet Plenert (Nord Amerika, Vize-Präsidentin), Ernst Bergen (Süd-Amerika, Schatzmeister), Mesach Krisetya (Asien, früherer Päsident) und Rainer Burkart (Europa, LWF/MWC Dialog Co-Vorsitzender) sowie Larry Miller (MWK-Generalsekretär).

Danisa Ndlovu wird für die MWK auf die Vergebungsbitte antworten und ein Geschenk, das die Beziehung zwischen den beiden Kirchen symbolisiert, an den Lutherischen Weltbund überreichen. In dem Buß-Gottesdienst wirken von deutscher mennonitischer Seite u. a. auch Frieder Boller (Vorsitzender der AMG), ein mennonitisch-lutherischer Chor aus Ingolstadt und Wilhelm Unger mit einem Liedvortrag mit.

Es gibt zwei Möglichkeiten, an diesem Ereignis teilzunehmen. Zum einen als Gast der Nachmittagsveranstaltung ab 16:30 bis ca. 19 Uhr. Nicht registrierte Gäste nehmen auf dem Balkon Platz. Es besteht auch die Möglichkeit, sich als Tagesgast anzumelden (mit Tagesgebühr). Tagesgäste sitzen im Plenum unter den ökumenischen Gästen. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, melde sich bitte umgehend bei Anna Sorgius vom Büro der Mennonitischen Weltkonferenz AnnaSorgius (at) mwc-cmm.org. Sie wird dann die Gesamtzahl der mennonitischen Teilnehmenden an die lutherischen Gastgeber zu Planungszwecken weitergeben.

Weitere Informationen zur Veranstaltung auch unter www.lwb-vollversammlung.org