Celebration – 150 Jahre Mennonitische Brüdergemeinden

celebration

BIELEFELD – Die Mennonitischen Brüdergemeinden hatten 1860 ihren Ursprung in der Erweckungsbewegung unter deutschsprachigen Mennoniten in der Ukraine. Seitdem ist diese Bewegung gewachsen und hat sich weltweit verbreitet. Ihre internationalen Jubiläumsfeierlichkeiten „Celebration 2010“ finden vom 13. bis 24. Mai 2010 im Raum Bielefeld / Detmold statt.

Das geschichtliche Symposium am 13. und 14. Mai in Oerlinghausen beleuchtet Ursprünge, geschichtliche und theologische Entwicklungen der Gemeinden – mit internationalen Gästen aus Süd- und Nordamerika, Asien und Europa als Referenten.

Zwischen dem 14. und 21. Mai werden Reisen in die Ukraine und zu täuferischen Stätten in der Schweiz und Deutschland angeboten. Die Pfingstkonferenz der Arbeitsgemeinschaft der Mennonitischen Brüdergemeinden in Deutschland und Österreich am 22. und 23. Mai wird nach Gottes Absicht mit seiner Gemeinde in seiner Welt fragen. Missionsdirektor Randy Friesen und Musikerin Lianna Klassen führen in die Gegenwart und Zukunft Gottes und was es bedeutet „Jesus Christus zu leben und zu verkündigen“. Das internationale Komitee der MB-Gemeinden wird während dieser Zeit ebenfalls in Brake/Lemgo tagen.

Der Internationale Missionstag in Detmold am Pfingstmontag, 24. Mai ist der Höhepunkt des Jubiläums „Celebration 2010“. Der Gastredner Randy Friesen ist Missionsdirektor der internationalen Missionsgesellschaft der MBG.

Auch die Freunde und Mitglieder aus den AMG-Gemeinden sind herzlich zu allen Feierlichkeiten eingeladen.Weitere Informationen im Internet unter www.150-Jahre-MBG.de und unter www.pfingstkonferenz.eu