MCC Mitarbeiter aus dem Libanon evakuiert

(MCC) – MCC Arbeiter Ken und Kathryn Seitz konnten heil aus dem Libanon evakuiert werden. Sie verließen das Land an Bord eines Schiffes im Rahmen einer Evakuierungskampagne der amerikanischen Regierung. Sie kamen zuerst nach Zypern, von wo aus sie nach Harrisonburg fliegen sollten. Das Ehepaar, dass seit 2004 im Libanon war, wollte ursprünglich am 29. Juli für drei Monate in die Vereinigten Staaten zurückzukehren.
Ein weiterer MCC-Angestellter, Bassam Chamoun koordiniert nun die Hilfsmassnahmen für die rund 600.000 Flüchtlinge. Bisher wurden nach Angaben einer Agentur der Kirchen im mittleren Osten 250 Menschen getötet und 750 verletzt. Das MCC hilft bei der Versorgung der Flüchtlinge mit Nahrungsmittel, Wasser, Medikamenten, Bettzeug u. a. Das MCC wird die Lage im Libanon beobachten und später umfassendere Hilfsmaßnahmen einleiten.

von Gladys Terichow