Über Neusiedler und Auswanderer

Gary Waltner - (Foto: SWR / Tilman Büttner)

WEIERHOF – Am 19.4. zeigte das SWR Fernsehen um 21 Uhr eine neue Folge der „Pfalzgeschichten“. Die Pfalz gilt manchen als die „Toskana Deutschlands“. Schwer vorstellbar, dass das Leben für die Menschen in dieser „gesegneten Landschaft“ jahrhundertelang vor allem von Kriegen und Not geprägt war, dass sie immer wieder von vorne anfangen mussten und dass viele Pfälzer keinen anderen Ausweg sahen, als ihre Heimat zu verlassen.

Im Film geht es auch um die Mennoniten in der Pfalz und Gary Waltner, Leiter der Mennonitischen Forschungsstelle Weierhof kommt zu Wort.
Nach der Erstausstrahlung lässt sich der Film noch einige Zeit online ansehen.

Mehr Informationen zur Sendung unter
http://www.swr.de/geschichte/pfalzgeschichten-neusiedler-und-auswanderer/-/id=100754/did=15223674/nid=100754/p8euj1/index.html

Mehr zur Mennonitischen Forschungsstelle und der Arbeit des Geschichtsvereins unter
http://www.mennonitischer-geschichtsverein.de

(Screenshot von SWR.de – Foto: SWR / Tilman Büttner)