Kanadische Brethren in Christ haben sich umbeannt

(MWR) – Die kanadische BIC hat ein Substantiv gegen ein Verb getauscht. Nach Jahren als „Brethren in Christ“ (Brüder in Christus) hat sich die aus 67 Gemeinden bestehende täuferische Kirche in „Be in Christ“ Church of Canada umbenannt.

Geschäftsführer Doug Sider sagte, der alte Name funktioniere lange Zeit gut, aber er warf in letzter Zeit immer mehr Fragen auf. Eine Barriere war, dass „Brethren“ als ein Wort wahrgenommen wurde, das nicht mehr so leicht zu verstehen war. „Wir wollten einen Namen, der keine Sprache enthielt, die nicht üblich in der kanadischen Gesellschaft war „, sagte Sider. Auch der scheinbare Ausschluss von Frauen sei ein Faktor gewesen.

Sider sagte, dass der neue Name die Aufmerksamkeit von der Verteidigung oder Erklärung des Wortes Brüder auf die grundsätzliche Frage, was es bedeutet, in Christus zu sein, verlagere. „[Das] bringt uns schneller zur Geschichte des Evangeliums“, sagte er, während er die bewährten Initialen BIC behielt. Die kanadischen Delegierten stimmten auf ihrer Jahresversammlung im Mai mit 93 Prozent der Stimmen für den neuen Namen.

Ganze Meldung auf Englisch: http://mennoworld.org/2017/10/30/news/still-bic-but-no-longer-brethren/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.