Gaben, Ämter, Funktionen – Wunschbild trifft Wirklichkeit

KARLSRUHE – Vom 08. bis 12. Oktober 2017 finden auf dem Thomashof bei Karlsruhe die Theologischen Studientage der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland (AMG) statt.

Mennoniten verstehen sich als hierarchiefrei und basisdemokratisch, trotzdem „knirscht“ es oft zwischen den sogenannten Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen in der Gemeinde. Mennoniten halten das Priestertum aller Getauften besonders hoch, trotzdem gibt es Konflikte, die sich an den unterschiedlichen Funktionen und Ämtern in den Gemeinden entzünden. In manchen Gemeinden wird zwischen Gemeindeleitung und geistlicher Leitung unterschieden, aber unklare Zuständigkeiten sorgen bisweilen für Verwirrung und schaffen Konflikte. Was war unseren täuferischen Vorfahren wichtig und wie sieht ein mennonitisches Ämterverständnis heute aus?

Im Gespräch mit Bibeltexten, durch Impulse von Referenten/innen mit mennonitischem und nichtmennonitischem Hintergrund, im Austausch zwischen den Teilnehmenden, mit dynamischen Inputs und Auswertung der gemeindlichen Umfrage werden wir an diesen Fragen und unserem Amtsverständnis arbeiten, um sowohl Wunschbild als auch Wirklichkeit auf die Spur zu kommen.

Anmeldung und Information bei Ilse Blendin, Gerberstr. 5, 67098 Bad Dürkheim , Tel 06322-989088, ilse@blendin.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.