Mennoniten im Kraichgau – Forschungstagung im April

SINSHEIM – Am 22. April 2017 lädt der Heimatverein Kraichgau gemeinsam mit dem Mennonitischen Geschichtsverein zu einem Symposium in die Mennonitengemeinde Sinsheim. Kürzlich wurde das detaillierte Programm der Tagung veröffentlicht.

Die Vortragsthemen reichen von der „Täuferischen Migration aus der Schweiz in den Kraichgau im späten 17. und frühen 18. Jahrhundert“ über „Pioniere, die auswandern. Mennoniten auf dem Weg vom Kraichgau nach Pennsylvania“ bis hin zu „Mennonitische Identitätsdebatten im frühen 20 Jahrhundert“. Details enthemen Sie dem folgenden PDF: Programm Mennoniten im Kraichgau

Die Veranstalter laden alle ein, die sich für die Geschichte der Mennoniten im Kraichgau oder für die Geschichte einzelner mennonitischer Familien interessieren. Das Tagesprogramm beinhaltet Berichte über Migration und Landwirtschaft und erläutert die Entwicklung der mennonitischen Gemeinden.

Tagungsort ist das Mennonitische Gemeindehaus Sinsheim, Am Mönchsrain 2, 74889 Sinsheim. Die Teilnahmegebühr von 18 Euro beinhaltet das eintägige Symposiumprogramm sowie Getränke und Verpflegung.

Falls Interesse an der geführten Tour „Auf den Spuren der Täufer im Kraichgau“ am Freitag, 21.04.2017 besteht, wenden Sie sich bitte an den Mennonitischen Geschichtsverein, Frau Dr. Astrid von Schlachta (E-Mail: info@mennonitischer-geschichtsverein.de). Der Unkostenbeitrag für diese Tour beträgt EUR 20,00.

Flyer zur Tagung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.