Seit 40 Jahren: Theologinnen und Pastorinnen in unseren Gemeinden

BIENENBERG – Vor 40 Jahren wurde auf dem Bienenberg zum ersten Mal eine Frau als hauptamtliche Dozentin angestellt. Marie-Noëlle Faure (heute von der Recke) ergänzte damals das männliche Lehrkollegium. In der Folge wurde in vielen täuferisch-mennonitischen Kreisen intensiv über den Dienst der Frau in der Gemeinde diskutiert. Unterdessen haben viele Gemeinden in Süddeutschland, in Frankreich und der Schweiz Erfahrungen mit (angestellten) Frauen, die predigen, lehren und leiten.

Für diese Gemeinden findet am 28. Januar 2017 auf dem Bienenberg eine Tagung statt. Eingeladen sind Männer und Frauen, die im Sinne einer Zwischenbilanz an folgenden Fragestellungen interessiert sind: Was hat sich in dieser Entwicklung rückblickend als hilfreich bzw. schwierig erwiesen? Inwiefern haben sich Gemeinden durch den Dienst von Frauen verändert? Wie hat sich die Diskussion in den vergangenen Jahren verändert? Welche Herausforderungen bleiben und welche sind neu dazu gekommen? Diese Tagung will dazu beitragen, dass Theologinnen und Pastorinnen weiterhin ihre Segensspuren in täuferisch-mennonitischen Gemeinden hinterlassen.

http://de.bienenberg.ch/blog/2016/11/15/40-jahre-spter-