IMO traf sich mit Partnern und Paten in Asunción

ASUNCIÓN – Die Mennonitische Weltkonferenz in Paraguay hat Mennoniten aus aller Welt zusammengeführt. Die IMO hat diese Gelegenheit genutzt und die Vertreter der Partnerorganisationen des IMO-Patenschaftsprogramms zu einem Workshop eingeladen. Gegenseitiges Kennen lernen, Erfahrungsaustausch und Verbesserung der Zusammenarbeit standen auf dem Programm.
Viele Emails und Briefe werden im Patenschaftsprogramm ausgetauscht. Aber welche Gesichter verbergen sich hinter den Namen? Was ist eigentlich die IMO, fragen sich die mit den Kindern Arbeitenden. Was sind das eigentlich für Kinder, fragen sich die IMO-Mitglieder. Wir kennen uns nicht persönlich, wissen viel zu wenig voneinander.

Diese Situation führte zu der Idee, dann, wenn so viele an der Mennonitischen Weltkonferenz in Asunción teilnehmen, die dort anwesenden Vertreter der IMO und die Vertreter unserer Partnerorganisationen zu einem gemeinsamen Workshop einzuladen. Schon eine erste Vorstellung der Idee hat viel Zuspruch bei den Partnern gefunden. Und als dann auch noch Erwin Hiebert, der Direktor des Colegio Alberto Schweitzer bereit war, alle organisatorischen Fragen für uns zu lösen, konnten wir einladen zum ersten IMO-Patenschafts-Partnertreffen.

Ein großer Kreis, 22 Teilnehmende und mehrere Sprachen – deutsch, spanisch und englisch, mit freiwilligen Übersetzern alles kein Problem. Schon als sich die einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorstellten wurde deutlich, wie vielfältig und wie verschiedenen die Aufgaben im Patenschaftsprogramm in den Projekten sind. Jede Situation ist anders, aber immer geht es darum, Kindern zu helfen, Kindern eine Chance für die Zukunft zu geben.

Das Treffen hat viel zum gegenseitigen Verstehen beigetragen. Unsere Zusammenarbeit wird sich verbessern, weil wir mehr voneinander wissen. Und unsere Partner haben einen Wunsch geäußert: Das war das erste, aber es soll nicht das letzte Treffen zwischen all den Mitarbeitenden im Patenschaftsprogramm diesseits und jenseits des Äquators sein.

Mehr Informationen unter www.imo-info.net