Gene Stoltzfus von den Christlichen Friedensstifter-Teams auf Deutschland Reise

Gene StoltzfusBAMMENTAL – Gene Stoltzfus war 23 Jahre Geschäftsführer von Christian Peacemaker Teams (CPT) und berichtet auf einer Reise durch Deutschland über seine Erfahrungen. Er wird von Jakob Fehr vom Deutschen Mennonitischen Friedenskomitee begleitet und übersetzt.

Was geschähe, wenn Christen dieselbe Disziplin und Selbsthingabe gewaltfreiem Friedensstiften widmeten wie Soldaten dem Krieg?“ (Ronald Sider)

Infolge dieses Aufrufs bei der Mennonitischen Weltkonferenz 1984 in Straßburg entstand die Einrichtung der Christlichen Friedensstifter-Teams (Christian Peacemaker Teams, CPT). CPT arbeitet mit der Vision unbewaffneter Intervention durch engagierte FriedensstifterInnen, die bei kühnen Versuchen, tödlichen Konflikt durch die gewaltfreie Macht der Wahrheit und Liebe Gottes zu verändern, Verwundung und Tod riskieren.

Begonnen von Mennoniten, Brethren und Quäkern und mit umfassender ökumenischer Beteiligung, betont der Dienst des Friedensstiftens durch CPT mit seiner biblischen Grundlage und spirituellen Mitte kreatives öffentliches Zeugnis, gewaltfreie Aktionen und Schutz der Menschenrechte.

CPT-Teams setzen sich ein in Konfliktgebieten mit militärischer Gewaltausübung, wie z.B. in Kolumbien, im Irak und in Palästina. Eine im Laufe der Jahre entwickelte, wohldurchdachte Strategie hat CPT gelehrt, dass

  • ausgebildete fähige internationale Teams wirksam zur Unterstützung lokaler Bemühungen um gewaltfreies Friedensstiften beitragen können,
  • sich Unrecht  „in den Weg zu stellen” – durch direkte gewaltfreie Einmischung, öffentliches Zeugnis und Berichte an die größere Weltgemeinschaft – Veränderung bewirken kann,
  • die Arbeit der Friedensteams Gemeinden, Versammlungen und Unterstützergruppen „daheim“ veranlasst, durch Fürsprache bei Politkern eine Schlüsselrolle zu spielen.

Termine:

Mo 9.02.     Mennonitengemeinde Krefeld  (19h)
Di 10.02.     Mennonitisches Friedenszentrum Berlin
Mennonitengemeinde Berlin (19h)
Mi 11.02.    Ökumenische Gemeinschaft Wethen (19h)
Do 12.02.     Church and Peace; Laurentiuskonvent Schöffengrund-Laufdorf
Kirche und Diakonie der Hospitalkirche, Langgasse 3, Wetzlar (19.30h)
Fr 13.02.    Schulklassen in Laufdorf (vormittags)
Zentrum für Konfliktforschung, Universität Marburg (nachmittags)
Sa 14.02.    Aufzeichnung eines Rundfunk-Gesprächs  (nachmittags)
Mennonitengemeinde Enkenbach (20h)
So 15.02.    Gottesdienst in der Mennonitengemeinde Bammental (10h)
Mennonitengemeinde Sinsheim (20h)

Die Reise von Gene Stoltzfus wird vom Deutschen Mennonitischen Friedenskomitee veranstaltet. Während der Reise kann man versuchen, Jakob Fehr telefonisch zu erreichen unter der Nummer: 0179 / 5500373.