Ehemaliger CPT-Direktor Gene Stoltzfus kommt nach Deutschland

Gene StoltzfusBAMMENTAL – Der ehemalige Direktor von Christian Peacemaker Teams (CPT), Gene Stoltzfus, kommt vom 9. – 15.02.2009 nach Deutschland. Er kann von Organisationen und Gemeinden eingeladen werden, die mehr über die Arbeit von CPT erfahren möchten. CPT-Teams arbeiten seit 1993 in Krisengebieten und militarisierten Regionen nach Einladung lokaler Friedensaktivisten.

Das Motto von CPT lautet: „What would happen if Christians devoted the same discipline and self-sacrifice to nonviolent peacemaking that armies devote to war?” Also: Was würde passieren, wenn Christen sich dem gewaltfreien Friedensstiften widmen würden, und zwar mit demselben Eifer und Selbstopfer, welche Armeen bei ihrem Kriegstreiben einsetzen?

Die Teams unterstützen und begleiten diese örtlichen Gruppen durch gewaltfreie Beobachtungen und Interventionen. (Siehe www.cpt.org ) Sie dokumentieren und berichten über Menschenrechtsverletzungen und Gewalt gegen friedliche Populationen. CPT hat eine ständige Präsenz in Hebron (Palästina) seit Juni 1995 und seit 2001 im Irak.

Der US-Amerikaner Gene Stoltzfus war Kriegsdienstverweigerer und erlebte 1963-1968 den Vietnamkrieg als Mitglied eines Freiwilligendienstes in Vietnam. Er war von 1998 bis 2004 Direktor von CPT.

Mehr über Gene und seine Arbeit siehe: http://peace.mennolink.org/articles/newsgene.html und auf seinem Blog unter: http://gstoltzfus.blogspot.com

Gene Stoltzfus Aufenthalt in Deutschland wird vom Deutschen Mennonitischen Friedenskomitee (DMFK) organisiert.