MEDA in Europa – Deutsche Geschäftsstelle im Aufbau

MEDA LogoWATERLOO (Ontario/Kanada) – Mennonite Economic Development Associates (MEDA) bringen ihre Vision nach Europa: Armutsbekämpfung durch die Schaffung von Geschäftslösungen für Benachteiligte. Erstmalig ist ein Büro in Deutschland vorgesehen, um in den europäischen Markt einzutreten.

MEDA-Präsident Allan Sauder führt ein: „Aus Europa kam die Ermutigung einen Standort aufzubauen zur Vernetzung der MEDA-Föderer und als Repräsentanz für die europäischen Geberorganisationen. Wir freuen uns sehr, dass Titus Horsch seine Mitarbeit als Leiter für MEDA in Europa aufgenommen hat. MEDA möchte dadurch in Europa, als ein führender Spezialist für ökonomische Entwicklung in ärmeren Ländern in Erscheinung treten“

Titus Horsch diplomierte als Betriebswirt (FH) in Ludwigshafen. Er bringt seinen starken Hintergrund in betrieblicher Entwicklung, mit Stärken in Organisationsauf- und umbau ein. Horsch war bisher als Geschäftsführer tätig, unter anderem für die Tagungsstätte Thomashof in Karlsruhe und zuletzt am Institut für Familientherapie Weinheim. Darüber hinaus verfügt er über Erfahrung in der Projektentwicklung für erneuerbare Energien und in der privaten und betrieblichen Finanzplanung.

Als MEDA in Europa lädt Titus Horsch Geschäftsleute und Führungskräfte ein, MEDAs Mission zu unterstützen. Ebenso möchte er große europäische Geberorganisationen für diesen Weg in der Entwicklungshilfe gewinnen. Als Teil eines zunächst auf 2 Jahre angelegtes Marktentwicklungsprojekt, wird seine erste Aufgabe jedoch darin bestehen, ein Büro zu eröffnen, rechtlichen Status zu erlangen und Beziehungen in  Europa zu knüpfen. Sollte die Initiative erfolgreich sein, könnte eine von Mitgliedern getragene MEDA-Organisation in Europa entstehen, nach und gemeinsam mit dem nordamerikanischen Model.

„Wir greifen die derzeitig innerhalb MEDA wachsende positive Energie in neue Märkte vorzudringen auf.” bemerkt Gerhard Pries, MEDAs Direktor für Internationale Investmentfondsentwicklung. „Obwohl die Spendenkultur, der wir uns in Nordamerika erfreuen, nicht gleichermaßen in Europa vorherrscht, sind wir zuversichtlich, dass die europäische Geschäftswelt und deren Führungskräfte unsere Vision versteht und herzlich annimmt.“

Mehr Informationen:
Titus Horsch, Director MEDA Europe, thorsch@meda.org  ++49(0)2622-906184

www.meda.org
Neu: Jetzt auch mit deutscher Homepage unter www.meda-europa.org